Online Grammatik Test 2

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn




1. Was bedeutet sowohl… als auch… in folgendem Satz?

 

Dem belgischen „Alleskünstler“ Henry van der Velde widmen sowohl Thüringen als auch Sachsen zu seinem 150. Geburtstag in diesem Jahr zahlreiche Ausstellungen.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….. .


2. Wodurch lässt sich die Formulierung und zwar im vorliegenden Satz ersetzen?

Er ging zunächst in die Schweiz, dann in die Niederlande und wurde erst 1925 wieder in seiner Heimat Belgien tätig, und zwar als Professor.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….. .


3. Füllen Sie die Lücken aus, ohne die Textinformation zu verändern.

a) Nach Abschluss seines Studiums ging er nach Paris, wo er sich von den Impressionisten stark beeindrucken ließ.

…………………………………………………………………………………………………………..ging er nach Paris, wo………………………………………………………………………………. .


b) Der unkonventionelle Hochschullehrer revolutionierte im provinziellen und konservativen Weimar den Lehrbetrieb mit dem Ziel, fähige Zeichner, Keramiker und Modelleure auszubilden.

Der Lehrbetrieb ……………………………………………………………………………………………….. im provinziellen und konservativen Weimar ……………………………………………………. Das geschah, damit fähige Zeichner, Keramiker und Modelleure ………………………………………………………… .


c) Abstraktion und die Freude an einer zunehmenden Reduktion der Form waren ihm wichtig.

Abstraktion und die Freude an einer Form, die……………………………………………………………………………wurde, waren ihm wichtig.


d) In Weimar entwarf Henry van der Velde Gebäude sowohl für die Großherzogliche Kunstschule als auch für die Kunstgewerbeschule, die bis zum heutigen Tag nutzbar sind

In Weimar entwarf Henry van der Velde Gebäude……………………………………………….. für die Großherzogliche Kunstschule …………………………………………………. für die Kunstgewerbeschule, die bis zum heutigen Tag ………………………………………………………. .


e) Die späteren Bauten, die er entwarf, sind unaufdringlich.

Die späteren von …………………………………………………………………………………………………….. sind unaufdringlich.


f) Als im Jahre 1919 das Staatliche Bauhaus durch Zusammenlegung der Großherzoglichen Kunstschule und der Kunstgewerbeschule gegründet wurde, schlug van der Velde Walter Gropius als Direktor vor.

Bei …………………………………………………………………………………………….. durch Zusammenlegung der Großherzoglichen Kunstschule und der Kunstgewerbeschule im Jahre 1919 schlug van der Velde Walter Gropius als Direktor vor.


g) Das Leitbild des Bauhauses bestand darin, die Architektur als Gesamtkunstwerk mit den anderen Künsten zu verbinden. Deshalb heißt es im Gründungsmanifest: „Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau! Architekten, Bildhauer, Maler, wir alle müssen zum Handwerk zurück! Der Künstler ist eine Steigerung des Handwerkers.“ 


Das Leitbild des Bauhauses bestand darin, die Architektur als Gesamtkunstwerk mit den anderen Künsten zu verbinden. Deshalb heißt es im Gründungsmanifest, dass das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ……………………………………………….. Architekten, Bildhauer, Maler, ………………………………………………. alle …………………………………………zum Handwerk zurück! Der Künstler …………………………. eine Steigerung des Handwerkers.“

 

Quelle : Universität Erfurt


Lösung :

1. Und.


2. Er arbeitete in Belgien als Professor.


3. 

a) Nachdem er sein Studium abgeschlossen hatte, ging er nach Paris, wo er von den Impressionisten stark beeindruckt wurde.


b) Der Lehrbetrieb wurde von dem unkonventionellen Hochschullehrer im provinziellen und konservativen Weimar revolutioniert. Das geschah, damit fähige Zeichner, Keramiker und Modelleure ausgebildet werden konnten.


c) Abstraktion und die Freude an einer Form, die zunehmend reduziert wurde, waren ihm wichtig.

d) In Weimar entwarf Henry van der Velde Gebäude einerseits/ zum einen für die Großherzogliche Kunstschule und andererseits/ zum anderen für die Kunstgewerbeschule, die bis zum heutigen Tag genutzt werden können / zu nutzen sind/ die sich … nutzen lassen.


e) Die späteren von ihm entworfenen Bauten sind unaufdringlich.


f) Bei Gründung des Staatlichen Bauhauses durch Zusammenlegung der Großherzoglichen Kunstschule und der Kunstgewerbeschule im Jahre 1919 schlug van der Velde Walter Gropius als Direktor vor.


d) Das Leitbild des Bauhauses bestand darin, die Architektur als Gesamtkunstwerk mit den anderen Künsten zu verbinden. Deshalb heißt es im Gründungsmanifest, dass das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit der Bau sei. Architekten, Bildhauer, Maler, sie alle müssten zum Handwerk zurück! Der Künstler sei eine Steigerung des Handwerkers.


 

 

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn