Online Grammatik Test 3

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn




1. Vervollständigen Sie die Sätze in den Aufgaben 1 bis 8, indem Sie die unterstrichenen Teile umformen, ohne die Textinformation zu verändern

 

a)  Im Stil von durch Werbung und Anzeigen finanzierten Gratis-Zeitungen bietet ein dänischer Verlag wissenschaftliche E-Books, also digitale Bücher, kostenlos an.

Im Stil von Gratis-Zeitungen, ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………, bietet ein dänischer Verlag wissenschaftliche E-Books, also digitale Bücher, kostenlos an.


b) Im Jahr 2005 hat Madsen das Unternehmen mit seinem Bruder gegründet.

Im Jahr 2005……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….. .


c) „Bei uns zahlen die künftigen Arbeitgeber der Studenten für die Bücher“, erklärt Madsen.

Madsen erklärt, dass………………………………………………………………………………………………………….. .


d) Bekannte Standardwerke oder die Pflichtlektüre, die manche Professoren von ihren Studierenden verlangen, finden sich hier nicht.

Bekannte Standardwerke oder die ………………………………………………………………………………………… Pflichtlektüre finden sich hier nicht.


e) Werbende Unternehmen sind in erster Linie daran interessiert, möglichst viele Leser zu erreichen

Werbende Unternehmen sind in erster Linie daran interessiert,………………………………………………………………………………………………… .


f) „Es nimmt schon etwas Zeit in Anspruch, ein breites Angebot aufzubauen“, sagt er.

„……………………………………………………………………………………………………………………………………nimmt schon etwas Zeit in Anspruch“, sagt er.


g) „Unser Ziel ist es, zu einem der marktführenden Anbieter von akademischen Studienbüchern aufzusteigen“, sagt er.

Wir ………………………………………………………….. zu einem der marktführenden Anbieter von akademischen Studienbüchern …………………………………………………… .


Quelle : Universität Hannover


Lösung :

a) Im Stil von Gratis-Zeitungen, die durch Werbung und Anzeigen finanziert sind (werden), bietet ein dänischer Verlag wissenschaftliche E-Books, also digitale Bücher, kostenlos an.


b) Im Jahr 2005 ist das Unternehmen von Madsen und seinem Bruder gegründet worden


c) Madsen erklärt, dass bei ihnen die künftigen Arbeitgeber der Studenten für die Bücher zahlen würden.


d) Bekannte Standardwerke oder die von manchen Professoren von ihren Studierenden verlangte Pflichtlektüre finden sich hier nicht.


 e) Werbende Unternehmen sind in erster Linie daran interessiert, dass sie möglichst viele Leser erreichen


 f) „Der Aufbau eines breiten Angebots nimmt schon etwas Zeit in Anspruch“, sagt er.

g) Wir wollen zu einem der marktführenden Anbieter von akademischen Studienbüchern aufsteigen.


 

 

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn